Druck

Die Schwerpunkte der anwaltlichen Tätigkeit von Michael Eckert liegen im Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht und Oldtimerrecht.

Als Fachanwalt für Arbeitsrecht leitet er bundesweit Verhandlungen mit Betriebsräten oder Gewerkschaften im Zusammenhang mit Betriebsvereinbarungen, Interessenausgleichen und Sozialplänen sowie Haustarifverträgen, auch in Konfliktsituationen. Daneben ist er in allen Bereichen des Individualarbeitsrechts tätig – überwiegend für Arbeitgeber, Geschäftsführer, Vorstände und leitende Angestellte. Im Wirtschaftsrecht berät Michael Eckert Unternehmen vor allem bei der Gestaltung von Verträgen, bei Vertragsstreitigkeiten und -verhandlungen sowie im Rahmen laufender Beratungsverträge im „täglichen Rechtsgeschäft“. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Gründung und Übertragung von Unternehmen sowie der Sanierungsberatung. Im Oldtimerrecht berät er Privatpersonen, Unternehmen, Verbände sowie Vereine und vertritt diese auch vor Gericht. Er ist seit über 30 Jahren in der Oldtimer-Szene aktiv, FIVA-Fahrzeugprüfer und „Schrauber“, der selbst Fahrzeuge restauriert hat. Damit verfügt er neben dem juristischen Spezialwissen auch über das erforderliche technische Know-how.

„Fundierte Erfahrung & intelligente Strategien”

 

Ein hohes Maß an Engagement für seine Mandanten sowie Zielstrebigkeit zählen zu Michael Eckerts Markenzeichen. Er vertritt die Interessen seiner Mandanten mit großer Überzeugungskraft und rhetorischer Stärke. Aufgrund seiner weit reichenden und langjährigen Erfahrung mit komplexen Konstellationen sind auch anspruchsvolle Aufgabenstellungen bei ihm gut aufgehoben.

Berufliches Profil schließen

  • Studium in Mannheim und Köln
  • Zulassung als Rechtsanwalt 1989
  • Gründer unserer Kanzlei 1995 und seitdem Partner der Sozietät
  • “TOP-Rechtsanwalt” in der FOCUS-Anwaltsliste 2013, 2014, 2015 und 2016 für den Bereich Arbeitsrecht

Mitgliedschaften öffnen

  • Vorsitzender des Anwaltsvereins Heidelberg
  • Mitglied des Vorstandes des Deutschen Anwaltvereins in Berlin (DAV)
  • Mitglied des Vorstandes der Rechtsanwaltskammer Karlsruhe
  • Gründer und Leiter der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht Heidelberg
  • Rechtsanwaltskammer Karlsruhe
  • Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein
  • Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im Deutschen Anwaltverein
  • Initiator und Leiter des Deutschen Oldtimerrechtstages
  • Mitglied im Parlamentskreis “Automobiles Kulturgut”
  • Vorstandsmitglied der Initiative Kulturgut Mobilität e.V.
  • Sachverständiger von Ausschüssen des Deutschen Bundestages im Rahmen arbeitsrechtlicher Gesetzesvorhaben
  • Mitglied des Stadtrates der Stadt Heidelberg
  • Gründer und ehemaliges Vorstandsmitglied des American German Business Club Heidelberg e.V.
  • Gründer und Mitglied im Vorstand des Freundeskreises des Theaters und Philharmonischen Orchesters Heidelberg

Veröffentlichungen schließen

Michael Eckert ist Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen im Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht und Oldtimerrecht, außerdem Herausgeber des Mandantenservices „Arbeitsrechtstelegramm“ der Sozietät, das Unternehmen, Geschäftsführer und Personalleiter über aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht informiert. Ferner ist Michael Eckert Schriftleiter zweier Fachzeitschriften im Bereich Wirtschafts- und Arbeitsrecht sowie Referent bei Seminargesellschaften. Er ist Autor der Bücher “Arbeitszeugnisse schreiben und verstehen” (2000) sowie “Das neue Arbeitsvertragsrecht – Vertragsgestaltung nach der Schuldrechtsreform und dem AGB-Recht” (2002) und  Mitautor der Werke “Unregelmäßigkeiten im Kreditgeschäft” (2005), “Arbeitshandbuch Personal” (8. Aufl. 2012) und “Vertragsgestaltung im Arbeitsrecht” (2012).

Persönliches schließen

Michael Eckert wurde 1956 geboren und wuchs in Heidelberg auf. Er ist verheiratet, Vater zweier Söhne, politisch engagiert, leidenschaftlicher Motorradfahrer sowie Oldtimer-Fan (zwei Mercedes-Oldtimer aus den 50er Jahren). Er ist Lehrbeauftragter für Arbeitsrecht an der Universität Heidelberg.

Kontakt schließen

eckert@edk.de
Sekretariat: Rosi Weiss, +49-(0)6221-9 14 05-21 und Katja Wühler, +49-(0)6221-9 14 05-15

 

Comments are closed.